News

Angela Merkel und Johann Schneider-Amman zu Besuch bei Lino Guzzella am Stand der ETH Zürich an der CeBIT 2016
Foto: ETH Zürich / Claudia Levetzow

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Johann Schneider-Ammann besuchten an der diesjährigen CeBIT den Stand der ETH Zürich. ETH-Präsident Lino Guzzella zeigte den beiden Staatsoberhäuptern persönlich zwei aktuelle Beispiele aus der ETH-Forschung.

Nutzer der Gaming-Plattform Steam werden verstärkt von Cyberkriminellen attackiert. Kaspersky Lab hat in diesem Zusammenhang die gefährliche und sehr flexibel einsetzbare Malware-Gattung der „Steam Stealer“ analysiert. Demnach hat Steam vor allem Online-Gaming-Gegenstände und Zugangsdaten der Nutzer der Spieleplattform im Visier. Nach Schätzungen von Kaspersky Lab werden die gestohlenen Accounts für durchschnittlich 15 US-Dollar auf dem Cyberschwarzmarkt verkauft.

christian doelker der medien codeWie viel Medien braucht der Mensch zum Glück?
Christian Doelker
hep verlag
128 Seiten
CHF 19.-
ISBN 978-3-0355-0308-1

Adva Optical Networking gab heute bekannt, dass Telecom Italia in grossen Metronetzen die Adva FSP 3000-Plattform mit universeller ROADM-Technologie installiert hat. Der führende italienische Anbieter von Telekommunikations- und Informationsdiensten begegnet mit der skalierbaren WDM-Übertragungslösung den enormen Bandbreitenbedarf seiner Privat- und Geschäftskunden.

Foto: Retarus

Die Retarus Schweiz erweitert sowohl ihr Angebot wie auch ihr Team: Um der fortschreitenden Digitalisierung und der damit steigenden Nachfrage nach cloudbasierenden Messaging Services Rechnung zu tragen, baut Retarus in der Schweiz ihr lokales Datacenter aus. Ausserdem wird das Team mit zwei Messaging-Spezialisten verstärkt. 

Die Absicherung der Daten steht für jedes Unternehmen, das den Schritt in die Cloud unternehmen möchte, an oberster Stelle. Wie gross der Bedarf ist, zeigen Marktzahlen: Laut Gartner soll die Zahl der Cloud-Nutzer im Unternehmensumfeld, die 2013 noch bei 50 Millionen lag, bis 2022 auf 695 Millionen anwachsen. Trend Micro deckt diesen Bedarf mit der neuen Version 3 von „Cloud App Security“ ab, die nun auch Kunden von „Box“, „Dropbox“ und „Google Drive“ anspricht. 

Viele Wege führen in die Cloud. Um Unternehmen jedoch von Anfang an bei der digitalen Transformation zu helfen und eine sichere, auf die individuellen Anforderungen zugeschnittene Cloud-Lösung zu finden, spannen die Deutsche Telekom und KPMG ihre Cloud-Kompetenzen jetzt zusammen.

Christian Petit, Leiter Swisscom Enterprise Customers
Foto: Swisscom

Das Internet der Dinge verbindet längst Millionen von Dingen und Geräten miteinander und mit Menschen. Künftig werden es weltweit Milliarden sein. Swisscom baut als erste Anbieterin schweizweit ein ergänzendes Netz für das Internet der Dinge, das Low Power Network. Es ist für die vom Stromnetz autonome Übermittlung geringster Datenmengen konzipiert. 

Weitere Beiträge ...

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.