Die Stadt Zürich digitalisiert ihr Steuercockpit

Bild: Pixabay/Sonyuser

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Zürich ist fortschrittlich unterwegs: Im Rahmen ihrer IT-Strategie «Digitale Stadt» realisiert das Stadtzürcher Steueramt gemeinsam mit dem Beratungs- und IT-Dienstleister Adesso ein digitales Steuerportal. Dieses «Steuercockpit» ist ein wichtiger Kanal, um – insbesondere bei der jüngeren Bevölkerungsschicht – mehr Kundennähe und Akzeptanz zu schaffen.

Die Digitalisierungsstrategie der Stadt Zürich sieht vor, dass verschiedene Online-Services für die Bevölkerung und Unternehmen weiter ausgebaut werden. Dazu gehören Dienste, die den Alltag der Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher erleichtern. Insbesondere auch im Bereich der Steuern: Wo früher der klassische Steuerordner eine wahre Papierflut mit sich gebracht hat, wird heute vom städtischen Steueramt ein modernes und komplett digitales Cockpit zur Verfügung gestellt. Dieser Digitalisierungsschritt überzeugt in der Handhabung sowie aus technischer Sicht. Das Zürcher «Steuercockpit» – in der Öffentlichkeit besser bekannt unter dem offiziellen Begriff «Online-Dienst: Steuern verwalten» – wurde kürzlich auf die Shortlist des Best of Swiss Web Awards 2021 gewählt.

Was bietet das digitale Steuercockpit der Stadt Zürich?

Mit der Unterstützung des Beratungs- und IT-Dienstleisters Adesso wurde das digitale Steuercockpit umgesetzt und im November 2020 eingeführt. Die neue Applikation ermöglicht den rund 250'000 steuerpflichtigen Privatpersonen der Stadt Zürich die Einsicht in ihre Steuerdokumente und einen geschützten und einfachen Kommunikationskanal, um mit Mitarbeitenden des Steueramts in Kontakt zu treten. Zudem sind Informationen zu offenen Rechnungen, erfolgten Zahlungen und zurückliegenden Steuerjahren abrufbar und es können Ratenzahlungen beantragt sowie Steuern berechnet werden – alles papierlos und rund um die Uhr. Auch Mitarbeitende des Steueramts profitieren in ihrer täglichen Arbeit vom digitalen Steuercockpit: Seit dessen Einführung ist durch die effizientere Interaktion mit den Steuerpflichtigen eine deutliche Reduktion von Massenanfragen spürbar, wodurch ein gezielterer Einsatz der Personalressourcen möglich ist.

Die Weiterentwicklung des Steuercockpits ist bereits in Planung

Das heutige Steuercockpit ist für Privatpersonen zugänglich und wird laufend weiterentwickelt. Die neuen Anforderungen für den Release 2.0 werden aktuell evaluiert. Beim Steueramt der Stadt Zürich ist man sehr zufrieden mit dem Resultat. Alexander Dietrich-Mirkovic, Bereichsleiter Steuern I, äussert sich folgendermassen: «Mit dem Steuercockpit verfügen die Zürcher Bürgerinnen und Bürger nun über ein sicheres, modernes und anwenderfreundliches Tool, das den Anforderungen einer ‚Digitalen Stadt‘ Rechnung trägt.» Stefan Käser, Head of Business Line Public der Adesso Schweiz, ist ebenfalls stolz auf das Ergebnis: «Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Expertise auch die Weiterentwicklung erfolgreich umsetzen werden. Wir freuen uns, dass wir die Stadt Zürich bei einem weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung begleiten können.»

Medienpartner

10-confare-swiss-cio-it-manager-summit.jpg
cno21_button_300x250pix_itbusiness.png
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.