Personal dringend gesucht

Bild: Pexels

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die neue Gehaltsübersicht 2022 von Robert Half beschäftigt sich – neben spannenden Insights für Berufe im Finanz- und Rechnungswesen sowie im kaufmännischen und IT-Bereich – mit den wichtigsten Fragen zu übergreifenden Arbeitsmarktthemen besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Sie wird erstmals digital und interaktiv veröffentlicht.

In der Gehaltsübersicht zeigt sich: Zwei Drittel der befragten Führungskräfte (66 Prozent) sind zuversichtlich bezüglich der Wachstumsaussichten ihres Unternehmens. Entsprechend sind die Firmen auf neue Mitarbeitende angewiesen. Aber: Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt rar. So erwarten 44 Prozent der Unternehmen, dass die Personalsuche künftig schwieriger wird. Gleichzeitig fürchtet die grosse Mehrheit der Befragten (88 Prozent), dass sie Leistungstragende nicht im Unternehmen halten können. „Die Schweizer Unternehmen suchen dringend nach neuem Personal, das idealerweise Führungsqualitäten, kreatives Denken sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit mitbringt und agil arbeiten kann. Gefragt sind Fachkräfte, mit denen die Unternehmen ihre digitale Transformation voranbringen können“, erklärt Eva Mahoney, Associate Director bei Robert Half in Zürich. „Fachleute können zwischen vielen Angeboten wählen. Daher sollten Unternehmen nicht nur angemessene Gehälter bieten, sondern auch versuchen, mit attraktiven Zusatzleistungen bei den Kandidierenden zu punkten. Dazu kommt, dass die Mitarbeiterbindung massiv an Bedeutung gewinnt. Denn viele Mitarbeitende erwägen, sich innerhalb der nächsten zwölf Monate eine neue Stelle zu suchen.“

Auch Fachkräfte sind sehr gefragt

Unternehmen suchen nicht nur nach Führungskräften, sondern auch nach neuen Fachkräften, etwa im kaufmännischen und Finance-Bereich. Für kaufmännische Berufe gewinnen Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen zunehmend an Bedeutung. Zudem lasten auf den Schultern der Assistenz neue Aufgabenfelder wie die Umsetzung und Einhaltung von Hygiene-Regeln und Abstandsvorschriften. Im Finanz- und Rechnungswesen werden technische und IT-Skills immer öfter eine Voraussetzung für Bewerbende.

Fehlende IT-Mitarbeitende erschweren digitale Transformation

Die Gehaltsübersicht von Robert Half zeigt auch: Der Druck auf die Unternehmen ist gross, die digitale Transformation voranzutreiben, um so konkurrenzfähig zu bleiben. Der Fachkräftemangel und schleppende Einstellungsprozesse im IT-Bereich erschweren es jedoch, die besten Kandidierenden für das Unternehmen zu gewinnen. So wollen nur 21 Prozent der Unternehmen ihre IT-Abteilungen entsprechend aufstocken. „Die schleppenden Einstellungsprozesse haben mehrere Gründe. Einerseits gibt es schlichtweg in einigen IT-Bereichen zu wenige Fachkräfte, etwa in der IT-Security. Andererseits verzögern die Unternehmen Neueinstellungen aufgrund der hohen Erwartungen der IT- Fachpersonen an die Salärhöhe“, sagt Mahoney. Damit hier von beiden Seiten realistische Massstäbe angesetzt werden, lohnt sich ein Blick in die aktuelle Gehaltsübersicht. Sie zeigt, in welchem Rahmen sich die Gehälter bewegen und welchen Verhandlungsspielraum es für beide Seiten gibt.

Über die Gehaltsübersicht

Robert Half bringt seit 2006 die Gehaltsübersicht für Berufe im Finanz- und Rechnungswesen sowie im kaufmännischen und IT-Bereich heraus. Die Übersicht hilft Personalverantwortlichen zu beurteilen, auf welchem marktüblichen Gehaltsniveau sie sich bewegen sollten und gibt einen realistischen Rahmen zur Orientierung vor. Die Gehaltsübersicht 2022 bietet einen detaillierten Einblick in aktuelle Markt- und Gehaltstrends für insgesamt 34 Positionen in diesen Bereichen.

Über die Arbeitsmarktstudie

Die Studie wurde im Juni 2021 im Auftrag von Robert Half durchgeführt. In Kontinentaleuropa und Grossbritannien wurden 1500 Manager mit Personalverantwortung (HR-Manager, CIOs, CMOs, CTOs, CFOs) befragt.