Acronis eröffnet neues Datacenter in Liechtenstein

Schloss Lichtenstein Schloss Lichtenstein Bild: Pixabay/RandyJost

    Security-Spezialist Acronis hat die Verfügbarkeit eines neuen Acronis Cloud-Datenzentrums in Eschen/Liechtenstein angekündigt. Service Provider sollen dort geschäftskritische Daten ihrer Kunden speichern können. Acronis betreibt damit neu 111 Datenzentren weltweit.

    Als neuestes Mitglied eines globalen Netzwerkes aus jetzt 111 Datenzentren, die alle von Acronis bereitgestellt werden, ermöglicht es regionalen Service Provider-Partnern, auf eine breite Palette von Cyber Protection-Lösungen zuzugreifen. Mit diesen können sie neue Service-Angebote aufbauen und zudem ihren Kunden schnelle Datenzugriffe bei ständiger Datenverfügbarkeit und zuverlässiger Datenhoheit bieten. Das globale Netzwerk der Acronis Cloud-Datenzentren umfasst bereits Standorte in den USA, Grossbritannien, der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Japan, Australien, Kanada, Singapur und Neuseeland. Das neue Datenzentrum stellt MSPs (Managed Service Providern) nicht nur die komplette Palette der verwalteten Cloud- und Cyber Protection-Lösungen von Acronis bereit, die über die Acronis Cyber Cloud-Plattform verfügbar sind, sondern bietet Service Providern in Liechtenstein auch einen Cloud-Standort innerhalb ihres Landes, um die geschäftskritischen Daten ihrer Kunden zu speichern.

    Anforderungen von Unternehmen und Behörden nicht nur erfüllen
    Alle Acronis Cloud-Datenzentren sind darauf ausgelegt, die Anforderungen von Unternehmen und Behörden zu erfüllen und sogar zu übertreffen. Die im Oktober 2020 auf dem Acronis Global Cyber Summit angekündigte „Global/Local“-Initiative von Acronis beinhaltet eine globale Verwaltung aller Datenzentren, geografische Redundanzen, Kontrollmöglichkeiten für lokale Partner sowie eine lokale Disaster-Recovery-Site – und das alles zu wettbewerbsfähigen Preisen. Dadurch können unsere Service Provider-Partner die sich ständig ändernden Compliance-, Datenhoheits- und Performance-Anforderungen in diesem Umfeld problemlos erfüllen.

    Zu den Lösungen, die über das neue Datenzentrum verfügbar sind, gehört auch Acronis Cyber Protect – das eine einzigartige Integration aus Backup- und Cyber-Security-Funktionalitäten, einer Antimalware Protection der nächsten Generation sowie Werkzeugen zur Endpunkt-Verwaltung bietet, die alle zusammen über eine übersichtliche, zentrale Konsole verwaltet werden. Acronis Cyber Protect wurde von Virusbulletin.com mit dem VB100-Zertifikat ausgezeichnet und erhielt aufgrund seiner einzigartigen Fähigkeiten zudem kürzlich den „2020 New Product Innovation Award for Data Protection“ von Frost & Sullivan, einem globalen Beratungs- und Marktforschungsunternehmen.

    Die fünf Vektoren der Cyber Protection
    Um wirklich alle Daten, Applikationen und Systeme eines Unternehmens zuverlässig schützen zu können, sind alle Lösungen von Acronis speziell darauf ausgelegt, die sogenannten „Fünf Vektoren der Cyber Protection“ zu adressieren: Verlässlichkeit (Safety), Verfügbarkeit (Accessibility), Vertraulichkeit (Privacy), Authentizität (Authenticity) und Sicherheit (Security) – auch kurz unter dem Stichwort „SAPAS“ bekannt. Auf vergleichbare Weise sind die Acronis Cloud-Datenzentren so konzipiert, dass sie die höchsten Verfügbarkeits-, Sicherheits- und Schutzstandards für Datenzentren erfüllen. Daher ist jede Einrichtung mit modernstem Equipment ausgestattet und wird durch die besten Betriebs- und Sicherheitskontrollfunktionen abgesichert.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!