GIA und Calida entscheiden sich für SAP S/4Hana

21. Oktober 2020
Hauptsitz der Calida AG in Sursee LU Hauptsitz der Calida AG in Sursee LU Bild: Calida

    Das Schweizer Bekleidungsunternehmen Calida hat sich entschieden, die neuen SAP-S/4Hana-Systeme in den Datacentern der IT-Dienstleisterin GIA Informatik zu installieren.

    Das international aktive Wäsche unternehmen Calida mit Sitz in Sursee führt neu SAP-S/4Hana ein. Gleichzeitig lagert es die neuen Systeme zur SAP-Technologie-Partner in GIA Informatik aus. Die IT-Dienstleisterin installiert die Systeme in ihren Datacentern in Oftringen und Luzern und betreibt sie im Modell SAP Cloud@GIA. Die Parteien einigten sich jüngst auf einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren bis 2023.

    Hansjörg Noser, Account Manager bei GIA Informatik: «Ich freue mich sehr, dass der lange zurückreichende Kontakt mit Calida zu einer Zusammenarbeit geführt hat und das Unternehmen seine neuen SAP-S/4Hana-Systeme GIA Informatik anvertraut. Unsere IT-Experten überzeugten mit ihrem tiefen SAP-Technologie-Fachwissen, worauf der Zuschlag basiert.»

    Simon Lüscher, Manager Group IT Platform bei Calida, ergänzt: «Rückblickend auf die letzten drei Monate unserer Zusammenarbeit, haben wir GIA als äusserst kompetenten und unbürokratischen Partner kennengelernt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!