HPE übernimmt Cray

20. Mai 2019
HPE übernimmt Cray Bild: Cray

    Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat den Supercomputer-Hersteller Cray übernommen. Zusammen will man in den Bereichen Hochleistungscomputing und KI führend werden.

    Der Hersteller von Supercomputern wurde 1972 als Cray Research gegründet. Cray ist ein wichtiger Lieferant von Supercomputern für amerikanische Behörden und Forschungseinrichtungen. Damit dürfte der Zukauf das Geschäft von HPE mit diesen Kunden deutlich stärken. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit knapp 1300 Mitarbeitenden 456 Millionen Dollar Umsatz.

    Der Abschluss der Transaktion steht unter Vorbehalt der behördlichen Genehmigung. HPE rechnet mit einem Abschluss des Geschäfts bis zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020.

    "Die Antworten auf einige der drängendsten Fragen unserer Gesellschaft verbergen sich in riesigen Datenmengen", erklärt HPE-CEO Antonio Neri. Die zentralen Herausforderungen in der Medizin, beim Klimawandel und der Weltraumforschung seien nur durch die Verarbeitung und Analyse dieser Daten zu meistern. "HPE und Cray eint das Engagement für kundenorientierte Innovationen und die Vision, den globalen Marktführer für Hochleistungsrechner und KI zu schaffen", ergänzt Cray-CEO Peter Ungaro.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!