Ex Libris weitet das VoD-Angebot aus

Foto: Ex Libris

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor einem Jahr ist Ex Libris ins Videostreaming eingestiegen und hat nun ihr Video on Demand-Angebot (VoD) weiter ausgebaut. Nach Samsung gibt es VoD neu auch auf LG Fernsehern, unterstützt werden Geräte mit Smart TV-Funktion ab dem Jahr 2012.

Filme oder Serien lassen sich sowohl via Chromecast als auch Apple AirPlay vom Tablet, Smartphone oder Laptop auf das TV-Gerät übertragen. Internationale Vorpremieren, brandneue TV-Serien aus den USA oder Kinderfilme können mit der kostenlosen Ex Libris-Player-App zu Hause oder unterwegs konsumiert werden. Die Miete und der Kauf funktionieren ohne Abo, bezahlt wird mit Kreditkarte, Cumulus-Bons oder Geschenkkarte.

Mit dem Ausbau des VoD-Angebots von Samsung auf den LG Smart-TV und der Unterstützung von Chromecast und Apple AirPlay setzt Ex Libris ihre Cross-Channel-Strategie konsequent fort. So entscheidet der Kunde, wann und wo er seine erworbenen Video on Demand-Produkte schauen will. Er hat von überall Zugriff auf seine Filme oder Serien im Kundenkonto, egal ob via Player-App, PC/Mac oder Smart-TV-App. Im Gegensatz zu anderen VoD-Anbietern fallen bei Ex Libris keine Abokosten an.

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.