Ex-Google-Manager wird neuer Salt-Chef

Der ehemalige Google-Schweiz-Chef Andreas Schönenberger folgt bei Salt auf Johan Andsjö

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Mobilfunkanbieter Salt hat einen neuen CEO: Andreas Schönenberger starte per 15. März 2016, teilt das Unternehmen am Montag mit. Der ehemalige Chef von Google Schweiz solle eine Schlüsselrolle bei der Festigung des Management-Teams von Salt innehalten, heisst es. 

Andreas Schönenberger hat eine breite Erfahrung als Top Manager (ehem. General Manager Google Schweiz) und mit verschiedenen Verwaltungsratsmandaten. Andreas wird eine Schlüsselrolle bei der Festigung des Management Teams von Salt inne halten. Als Präsident von Smama (the swiss mobile association) und als Verwaltungsratsmitglied bei mobilezone (Austritt per 15. März 2016) kennt er das Mobile-Business umfassend. Andreas ist ein Wegbereiter für die Digitalisierung in der Schweiz und dieses breite Wissen wird für die weitere Entwicklung von Salt entscheidend sein. Andreas Schönenberger (1965, Schweizer) promovierte in Theoretischer Physik an der ETH Zürich und hält einen MBA der London Business School.

„Mich reizt die neue Herausforderung, Salt und das Team in die nächste Wachstumsphase zu führen und zu unterstützen. Ich bin begeistert, einen erfahrenen und erfolgreichen Unternehmer als Eigentümer zu haben, der eine langfristige Perspektive verfolgt“, sagt Andreas Schönenberger.

„Seitdem NJJ Salt akquiriert hat, haben wir eine grundlegende Überarbeitung der Firma  vorgenommen. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Ernennung von Andreas zum CEO von Salt ein starkes Management Team haben, um unsere Strategie zu profitablem Wachstum und Innovation in der Schweiz umzusetzen. Im Namen von NJJ heissen wir ihn in unserer Gruppe willkommen“, fügt Xavier Niel an.

www.salt.ch

Jobpartner

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.