Also-Konzern mit Rekordergebnis

Der Hauptsitz des europaweit tätigen IT-Logistikers Also befindet sich im luzernischen Emmen.
Bild: Also

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Also-Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016 deutlich mehr verdient und erhöht entsprechend die Ausschüttung an die Aktionäre.

Im Geschäftsjahr 2016 stieg der Gewinn vor Steuern (EBT) von Also um 25.4 Prozent auf 113.9 Millionen Euro. „Dem Also-Team ist es zum sechsten Mal in Folge gelungen, ein Rekordergebnis zu erzielen“, sagt Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding AG. Der Konzerngewinn erhöhte sich auf 83.2 Millionen Euro und übertraf damit das Vorjahresniveau um 32.3 Prozent. Das Ebitda stieg auf 146.0 Millionen Euro um 4.3 Prozent. Dies beinhaltet Anlaufinvestitionen in die neuen Märkte in Polen und Benelux sowie das neue hochmoderne Lager in Finnland. Der Umsatz des Also-Konzerns verbesserte sich auf 8.0 Milliarden Euro um 2.5 Prozent.

Für 2017 schlägt der Verwaltungsrat den Aktionären eine Ausschüttung aus Reserven aus Kapitaleinlagen in Höhe von 2.25 Schweizer Franken pro Aktie vor (Vorjahr 1.90). Der Vorschlag wird den Aktionären an der Generalversammlung zur Genehmigung vorgelegt. Der vollständige Geschäftsbericht 2016 wird am 21. Februar 2017 publiziert, dann findet auch die Bilanzmedien-Konferenz statt.

Medienpartner

1071210-Expo-GG-Banner-348x308px-LetsTalk-ENG-0921.jpg
cno21_button_300x250pix_itbusiness.png
IT-Business_Banner.png
rz_smidex_banner_itbuisiness_neu.jpeg