Neue Wege im Masterstudium des Immobilienmanagements

Isabelle Wrase, Co-Studiengangleiterin Master of Science «Real Estate & Facility Management» (Bild: ZHAW)

Aus- & Weiterbildung
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit dem neuen Master of Science in «Real Estate & Facility Management» startet im Herbst 2022 an der ZHAW ein schweizweit neuartiger Studiengang: Dieser kombiniert die Bereiche Immobilienmanagement, Ökonomie, Finanzen, IT und Services mit den Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Das Studium kann auch berufsbegleitend erfolgen.

In der Immobilienwirtschaft herrscht eine zunehmende Nachfrage nach Expertinnen und Experten mit einem ganzheitlichen Verständnis von Real Estate- und Facility Management. «Gesucht sind Führungskräfte, die das Immobilienmanagement mit Anwendungsbereichen wie Bewirtschaftung, Operational Technologies, Change Management oder Finanzen und Controlling verknüpfen können», so Co-Studiengangleiterin Isabelle Wrase vom Institut für Facility Management der ZHAW.

Für die Herausforderungen der Immobilienwirtschaft gerüstet

Das praxisorientierte Masterstudium bereitet die Studierenden auf die gesellschaftlichen Aufgaben Nachhaltigkeitstransformation, Digitalisierung und Finanzialisierung im Immobilienbereich vor. Sie lernen, einen strategischen Lead einzunehmen und mit fachlichen Argumenten den Wandel mitzugestalten. Dazu erwerben sie umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Leadership, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ein weiterer Teil ist die Anwendung von wissenschaftlichen Methoden, wobei die Studierenden in aktuelle Forschungsprojekte miteinbezogen werden.

Vielfältige Jobperspektiven

«Das transdisziplinäre Studium ermöglicht den Absolventinnen und Absolventen, in verschiedensten Branchen und Unternehmen tätig zu sein: bei Banken, öffentlichen Institutionen, Industrieunternehmen oder Start-ups, beispielsweise in einer Führungsfunktion im Corporate Real Estate Management, Transaktionsmanagement oder Digital Innovation Management», sagt Thomas Richter, Co-Studiengangleiter von der Abteilung Banking, Finance, Insurance der ZHAW.

Spezialisierung in drei Vertiefungsrichtungen

Das berufsbegleitende Masterstudium ermöglicht daneben eine Arbeitstätigkeit von 50 bis 70 Prozent. Mit Beginn des zweiten Semesters wählen die Studierenden eine der drei Vertiefungsrichtungen «Digitalisation & Sustainability», «Economics & Finance» oder «Strategic Real Estate & Facility Management».

Kompetenzen aus Immobilienwissenschaft und Ökonomie

Der neue Master of Science in «Real Estate & Facility Management» ist eine interdisziplinäre Kooperation: Beteiligt sind das Institut für Facility Management am Departement Life Sciences und Facility Management der ZHAW und die Abteilung Banking, Finance Insurance an der ZHAW School of Management and Law. So profitieren die Studierenden von Expertise aus den Bereichen Immobilien, Workplace und Facility Services sowie aus der Ökonomie und den Ingenieurs- und Umweltwissenschaften. Ein erheblicher Teil des Masterstudiums findet online statt. Studienorte sind daneben Wädenswil, Winterthur und Zürich.