Leistungsstarke Versorgung mit Breitbandinternet

Die 200 Kommunikationsnetze von Suissedigital versorgen auch viele Geschäftskunden mit leistungsfähigem Breitbandinternet.

Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Schweiz hat eine phänomenal hohe Abdeckung mit leistungsfähigem Internet: Rund 80 Prozent der Haushalte haben schon heute die Bandbreite für die Anforderungen der Zukunft, ein internationaler Spitzenwert. Möglich machen dies die Mitglieder von «SUISSEDIGITAL». Download Artikel als PDF

Mit ihren Glasfaserkabelnetzen leisten die Mitglieder von Suissedigital einen wichtigen Beitrag zur digitalen Grundversorgung in der Schweiz – flächendeckend in städtischen ebenso wie in ländlichen Gebieten. Wer an eines der 200 Kommunikationsnetze angeschlossen ist, hat überall Zugang zu Radio, Fernsehen, Replay-TV, Telefonie und Hochgeschwindigkeitsinternet mit Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. Möglich ist dies, weil die Netze der Mitglieder mehr als 80 Prozent aller Schweizer Haushalte erreichen und bereits heute zu 95 Prozent aus Glasfasern bestehen. Die Netze werden zudem laufend an die neuesten technischen Standards angepasst.

Lokale Verankerung als Trumpf

Die Suissedigital-Mitglieder, die heute rund 2,2 Millionen Haushalte und zahlreiche Geschäftskunden mit ihren Dienstleistungen versorgen, sind vor mehr als 50 Jahren in den verschiedenen Regionen der Schweiz entstanden. Ausgangspunkt war das Bedürfnis nach einer qualitativ hochstehenden Radiound Fernsehversorgung. Seither haben sich die Kommunikationsnetze rasant entwickelt, ihr Angebot wurde laufend ausgebaut. Jedoch sind sie ihrer Entstehung treu geblieben, indem sie auch heute noch zu ihrer lokalen Verankerung stehen. Das hat Vorteile: So bieten die lokalen Kommunikationsnetze dank überschaubaren Verbreitungsgebieten und kurzen Distanzen einen schnellen, flexiblen und unkomplizierten Kundendienst. Zudem können sie bei Bedarf auf lokale Bedürfnisse und Gegebenheiten eingehen. Davon können gerade auch Geschäftskunden profitieren.

Drei Fragen an Simon Osterwalder, Geschäftsführer von Suissedigital

simon osterwalder suissedigitalWarum braucht es Suissedigital?
Die Digitalisierung erfasst immer mehr Bereiche unseres Lebens. Deshalb braucht es einerseits eine starke Infrastruktur für alle sowie einen starken Verband, der sich für die Anliegen der Branche wie auch der Schweizer Bevölkerung und Unternehmen einsetzt. Andererseits dürfen wir nicht zurück zum Monopol wie zu PTT-Zeiten. Die Bevölkerung will und braucht die Wahlfreiheit.

Wer sind die Mitglieder von Suissedigital?
Unsere Mitglieder sind zum einen privatwirtschaftliche Unternehmen wie UPC, Quickline oder Net+, zum anderen öffentlich-rechtliche Unternehmen wie Gemeinden und Energieversorger, die ein Kommunikationsnetz betreiben. In der Summe sorgen die Mitglieder für die Grundversorgung und treten als Telekom-Partner der Bevölkerung auf.

Warum setzen die Mitglieder von Suissedigital auf Regionalität?
Sie kennen ihre Kunden oft persönlich und richten sich gezielt nach ihren Wünschen. Die regionale Präsenz ist ein grosser Wettbewerbsvorteil: In einer Tourismusregion kann etwa das Angebot nicht nur auf die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung, sondern auch auf diejenigen von Hotels und internationalen Gästen zugeschnitten werden. 

SUISSEDIGITAL LOGO Claim D CMYK

Suissedigital – Verband für Kommunikationsnetze
Bollwerk 15, CH-3011 Bern
✆ +41 (0)31 328 27 28, Fax +41 (0)31 328 27 38
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.suissedigital.ch

Medienpartner

10-confare-swiss-cio-it-manager-summit.jpg
cno21_button_300x250pix_itbusiness.png
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.