Europäische Arbeitnehmer sind der IT-Sicherheit überdrüssig

13. August 2018 Studien & Reports
Europäische Arbeitnehmer sind der IT-Sicherheit überdrüssig

Obwohl man sich der Sicherheitsrisiken nach der Einführung von Gesetzen wie der DSGVO voll bewusst ist, haben europäische Arbeitnehmer die geringste Disziplin bei Cybersicherheit weltweit und zeigen Anzeichen von „Sicherheitsmüdigkeit“, so eine neue Studie von Aruba, ein Hewlett Packard Enterprise Unternehmen.

Privatsphäre im Netz wird kaum geschützt

08. August 2018 Studien & Reports
Privatsphäre im Netz wird kaum geschützt

Obwohl drei Viertel der Schweizer Bevölkerung der Meinung sind, dass die Digitalisierung einem massiven Eingriff in ihre Privatsphäre gleichkommt, unternimmt nur eine Minderheit etwas, um die eigene Privatsphäre zu schützen, wie eine repräsentative Umfrage der Axa zeigt.

Sind die Unternehmen bereit für ihre Kunden?

30. Juli 2018 Studien & Reports
Sind die Unternehmen bereit für ihre Kunden?

Schweizer Verbraucher wissen mehrheitlich um ihre neuen Rechte in Sachen Datenschutz und Privatsphäre – und sind auch bereit, diese Rechte durchzusetzen. Das ist ein Ergebnis einer ersten Verbraucherbefragung des Softwareherstellers SAS durch 3GEM nach Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Bomgar übernimmt Avecto

10. Juli 2018 People & Corporate
Bomgar übernimmt Avecto

Bomgar, Enterprise-Anbieter für sichere Zugriffslösungen, wird Avecto übernehmen, einen englischen Anbieter für Privileged Endpoint Management. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion, die voraussichtlich zum 31. Juli 2018 abgeschlossen ist, wurde nichts bekannt gegeben.

Fitnessapp identifiziert Soldaten und Geheimdienstler

10. Juli 2018 Security
Die Fitnessapp von Polar hat ungeahnte Auswirkungen auf die Privatsphäre

Schon wieder zeigt eine Fitness-App mehr Informationen an, als sie eigentlich sollte. Nach Strava trifft es dieses Mal den Hersteller Polar – dessen App ermöglicht über eine Verknüpfung von Workouts die Identifizierung einzelner Mitarbeiter etwa von Militärs oder Geheimdiensten.

Neustart für den Datenschutz in Europa und der Schweiz

25. Juni 2018 Printausgabe

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das sich in Revision befindende Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) bauen die Rechte natürlicher Personen bei der Kontrolle ihrer personenbezogenen Daten aus und führen so auch zu administrativem Mehraufwand für Unternehmen. Die Schweiz kann sich den internationalen Entwicklungen beim Datenschutz nicht verschliessen und tut daher gut daran, sich an der Regulierung ihrer wichtigsten Handelspartner zu orientieren. Dabei darf sie aber nicht zu weit gehen.

Sie möchten den ganzen Artikel lesen: Werden Sie Abonnent/in oder bestellen Sie die einzelne Ausgabe von IT business 2/2018

Sorgloser Umgang mit Whatsapp und Co. am Arbeitsplatz

07. Juni 2018 Security
Sorgloser Umgang mit Whatsapp und Co. am Arbeitsplatz

Auf dem beruflich genutzten Smartphone fast jedes zweiten Arbeitnehmers in Deutschland findet sich Whatsapp; und das, obwohl sich die Besitzer in beinahe der Hälfte der Fälle des datenschutzrechtlichen Risikos für ihren Arbeitgeber bewusst sind.

SAS ehrt Coop und Tetrapak mit Analytics Award

31. Mai 2018 People & Corporate
Das SAS Forum ist eine der bedeutendsten Analytics-Veranstaltungen in der Schweiz.

Mit Coop und TetraPak haben in diesem Jahr zwei führende Schweizer Unternehmen den „Business Analytics Performer“ Award für herausragende Leistungen in der Datenanalyse erhalten, den der Softwarehersteller SAS turnusmässig verleiht. Der Preis wurde am 30. Mai auf dem SAS Forum Switzerland im Zürcher The Dolder Grand vor rund 400 Kongressteilnehmern überreicht.

Wer haftet, wenn personenbezogene Daten gestohlen werden?

29. Mai 2018 Studien & Reports
Wer haftet, wenn personenbezogene Daten gestohlen werden?

Schadenersatzansprüche, Haftungsfragen und Meldepflichten bei Cyberangriffen werden von fast jedem zweiten Unternehmen in Deutschland falsch eingeschätzt. Das ergab eine aktuelle Umfrage der internationalen Anwaltssozietät Bird & Bird in Zusammenarbeit mit Marktforscher YouGov Deutschland im Februar 2018 unter 250 Unternehmensentscheidern.

Kaspersky Lab kommt in die Schweiz

15. Mai 2018 People & Corporate
„In einer sich schnell verändernden Branche wie der unseren müssen wir uns an neue Bedürfnisse unserer Kunden, Stakeholder und Partner anpassen“, so Eugene Kaspersky, CEO von Kaspersky Lab. „Transparenz ist ein solches Bedürfnis, und deshalb haben wir uns entschieden, unsere Infrastruktur neu zu gestalten und unsere Datenverarbeitung in die Schweiz zu verlegen. Wir sind davon überzeugt, dass solche Massnahmen zu einem weltweiten Trend für die Cybersicherheit werden und dass sich eine Politik des Vertrauens in der gesamten Branche als grundlegende Voraussetzung durchsetzen wird.“

Im Rahmen der globalen Transparenzinitiative richtet Kaspersky Lab seine Infrastruktur neu ein und verlagert eine Reihe wichtiger Prozesse von Russland in die Schweiz. Dies umfasst sowohl die Speicherung und Verarbeitung von Kundendaten für zahlreiche Regionen als auch die Software-Integration, einschliesslich der Updates für die Bedrohungsentdeckung.

Soziale Netzwerke

 

Fractal Verlag GmbH

  +41 61 683 88 76

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!