Die besten WLAN-Angebote in Schweizer Skigebieten

17. Februar 2017
Die besten WLAN-Angebote in Schweizer Skigebieten Bild: Kayak

    Die Skisaison ist in vollem Gange, noch schnell ein Bild mit dem Smartphone vom atemberaubenden Ausblick schiessen und mit seinen Freunden noch an Ort und Stelle im Internet teilen. Die Reisesuchmaschine Kayak.ch hat die Hotspot-Situation der grössten Skigebiete der Schweiz analysiert und zeigt auf, wo Wintersportfans von einem Zugang zu WLAN-Hotspots profitieren.

    Wintersportfans müssen nicht mehr beim sportlichen Vergnügen auf den Internetzugang verzichten. Auch in der Saison 2016/2017 wird das WiFi-Netz in den Schweizer Skiregionen erweitert und ausgebaut. So profitieren Gäste in Zermatt von kostenlosem Internet im gesamten Skigebiet. Die rund 40 Hotspots sorgen für eine flächendeckende WLAN-Verbindung an allen Stationen. Erst einmal im WLAN eingeloggt, stehen dem Nutzer mehrere freie Inhalte wie zum Beispiel eine Übersicht der offenen Bahnen und Pisten oder auch der aktuelle Wetterbericht zur Verfügung.

    Auch die Skistation St. Moritz lockt seine Besucher mit kostenlosem Internet in den Regionen Corviglia, Diavolezza und Muottas Muragl an den Berg- und Talstationen sowie in Restaurants und Bars, zudem ist an derzeit 16 Standorten in den Gemeinden Pontresina und St. Moritz Internetzugang möglich, sodass nicht nur Skifahrer im Winter, sondern auch Wanderer und Biker im Sommer vom kostenlosen Internetzugang profitieren.

    Im Skigebiet Davos in Graubünden können Besucher der Tal- und Bergstationen in Parsenn und Jakobshorn an rund 20 verschiedenen Hotspots kostenloses Internet empfangen. Die Zugänge sind auf den Pistenplänen gekennzeichnet und ermöglichen so eine schnelle Lokalisation.

    Das ebenfalls in Graubünden gelegene Skigebiet Laax überzeugt mit seinen 330 Hotspots im Tal und in den Bergen. Dank einfachem Zugang ohne Passwort ist jeder Nutzer schnell verbunden.

    Das Skigebiet Saas Fee im Wallis bietet seinen Besuchern 40 Hotspots im gesamten Skigebiet. An den mit “Free WiFi” gekennzeichneten Orten an den Tal- und Bergstationen sowie in den Restaurants im gesamten Gebiet können Besucher Mails verschicken, Bilder in den sozialen Netzwerken teilen und vieles mehr. Dazu müssen sich Besucher nur das WiFi-Netzwerk auswählen und den Anweisungen folgen.

    Nachfrage nach WLAN auch abseits der Piste hoch
    Auch abseits der Pisten möchten Urlauber Bilder und Nachrichten verschicken und das am liebsten kostenlos. Das Angebot der Skigebiete wird laufend erneuert und weiter ausgebaut. So steht in fast allen Skigebieten in der Schweiz freies WLAN in den Talstationen und Tourismusbüros zur Verfügung. In Restaurants, Bars und Cafés können die Gäste der grössten Skigebiete Les Portes du Soleil, Verbier - 4 Vallées und Val d’Anniviers von einem freien Zugang zum Internet profitieren. Im Skigebiet Gstaad steht in den Berghäusern Rellerli, Wispile, Eggli und in der Station Scex Rouge von Glacier 3000 freier WiFi-Zugang zur Verfügung.

    Im Skigebiet Arosa Lenzerheide wird das Netz laufend erweitert und so bietet die Skidestination bereits freies WiFi für alle Gäste in den Bergrestaurants. In Grindelwald wurden Hotspots an den Tal-, Mittel- und Bergstation der Gondel Grindelwald Grund - Männlichen errichtet und auch in den Restaurants können Gäste mit Smartphone, Laptop oder Tablet frei surfen.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!