Green lanciert Schutz vor DDoS-Angriffen

14. September 2017
Green lanciert Schutz vor DDoS-Angriffen © Fractal Verlag/123rf

    Der Schweizer ICT-Dienstleister Green.ch reagiert auf die Zunahme von DDoS-Attacken auf Schweizer Unternehmen. Der neue Erkennungs- und Abwehrdienst DDoS Guard gewährleistet gegen einen monatlichen Fixpreis wirksamen Schutz vor derartigen Angriffen.

    Immer öfter sind auch Schweizer Unternehmen von DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) betroffen. Da die Angriffe immer preiswerter über grosse Botnetze ausgeführt werden, sind selbst KMU nicht vor ihnen gefeit. IT-Verantwortliche setzen deshalb auf Prävention: Gemeinsam mit den Internet-Service-Providern werden Abwehrstrategien entwickelt. Mit DDoS Guard bietet Green.ch seiner Kundschaft nun erstmals einen leistungsstarken Dienst zur Erkennung und Abwehr von DDoS-Attacken. Der Service gewährleistet Unternehmen zuverlässigen Schutz – auch bei komplexen Angriffen.
     
    Effiziente DDoS-Abwehr dank Filterung
    DDoS Guard analysiert permanent den eintreffenden Datenstrom auf Layer-4-Ebene im green.ch-Backbone an den Internet-Knoten. Wird eine Anomalie festgestellt, wird der betroffene Datenverkehr innert Sekunden automatisch in ein sogenanntes Scrubbing Center umgeleitet. Hier werden die Datenpakete des DDoS-Angriffs ausgefiltert und der Kunde erhält nur den erwünschten Datenverkehr zugestellt. Auf diese Weise bietet DDoS Guard Schutz vor volumetrischen Attacken von bis zu zwei Terabit pro Sekunde. Die im Dienst garantierte Bandbreite für den sauberen Datenstrom bleibt intakt und das Unternehmen stets unterbruchsfrei erreichbar.
     
    DDoS Guard von Green.ch ist ab sofort gegen einen monatlichen Fixpreis erhältlich, unabhängig von der Anzahl der Angriffe oder deren Dauer. Ein Business-Support rund um die Uhr, verschiedene Alarmfunktionen und ein umfangreiches Analysetool sind Teil des Angebotes.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!