Bâloise schafft einen IT-Konzernbereich

Alexander Bockelmann, designierter Chief IT Officer der Bâloise. Alexander Bockelmann, designierter Chief IT Officer der Bâloise. Bild: Bâloise

    Der Versicherungskonzern Bâloise hat einen neuen Konzernbereich Group IT geschaffen. Geleitet wird dieser ab dem 1. Februar 2019 von Alexander Bockelmann in der Rolle als sogenannter „Chief IT Officer“ (CTO).

    Mit der strategischen Phase "Simply Safe" ist die Bâloise Group seit mittlerweile zwei Jahren auf dem Weg, die Basis für Versicherungsdienstleistungen der Zukunft zu legen. Um diese Transformation und die Digitalisierung mit der notwendigen Geschwindigkeit und Konsequenz voranzutreiben, hat der Verwaltungsrat der Bâloise Holding entschieden, einen Konzernbereich "Group IT" zu schaffen. Diesem wird künftig Alexander Bockelmann als Mitglied der Konzernleitung in der Rolle als Chief IT Officer (CTO) vorstehen.

    Der frühe Einbezug von Informatik und Technologie wird künftig noch entscheidender für den Geschäftserfolg der Bâloise sein und ist somit von hoher strategischer Relevanz. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, hat der Verwaltungsrat der Bâloise Holding entschieden, die bestehenden Konzernbereiche (KB) KB Finanz, KB Schweiz, KB Asset Management und KB Corporate Center mit dem Konzernbereich "Group IT" per erstes Quartal 2019 zu ergänzen. Dem neuen Konzernbereich wird Alexander Bockelmann als Chief IT Officer (CTO) vorstehen. Er wird direkt an CEO Gert De Winter rapportieren.

    Vor seiner Berufung zum CTO bei der Bâloise Group war der promovierte Geowissenschaftler Dr. Alexander Bockelmann seit 2013 bei der Uniqa Insurance Group, zuletzt als Vorstandsmitglied in der Rolle des "Chief Digital Officer" angestellt. Davor war er unter anderem für die Allianz sowie die Boston Consulting Group tätig. Alexander Bockelmann wird seine Stelle bei der Bâloise Group per 1. Februar 2019 antreten.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!