Schweizer Aussteller punkten in Hannover

15. Juni 2018
Schweizer Aussteller punkten in Hannover Bild: CCYP/Postfinance

    Heute endet die Cebit 2018 in Hannover. Mit rund 120’000 Besuchern, 2800 Ausstellern aus 70 Ländern und ihrem aufgefrischten Messe-Konzept ist die Cebit eine wichtige internationale Plattform für Schweizer Start-ups, Hochschulen und etablierte Unternehmen der ICT-Wirtschaft.

    Der Swiss Pavilion, rund 130m2 gross und in etablierter Kooperation von ICTswitzerland und T-Link realisiert, wurde am Dienstagmorgen vom Schweizer Botschafter Viktor Vavricka und in Anwesenheit der hochkarätigen Schweizer Delegation und zahlreichen weiteren Gästen eröffnet. «Wir arbeiten in verschiedenen Regionen der Welt eng mit den Botschaften zusammen. So direkt mit dem Botschafter der Schweiz in Kontakt zu kommen wie heute hier, ist für uns sehr wertvoll», freute sich Lauren Campbell, Head of Partner Marketing bei Beekeeper, einem Austeller am Swiss Pavilion.

    Über 20 Schweizer Aussteller schauen auf vier erfolgreiche Messetage in Hannover zurück. Maximilian Brunner, vom Autonomous Systems Lab der ETH Zürich, und sein Team demonstrierten die einzigartigen Fähigkeiten der ETH Drohne «Voliero» an der populären Drohnen-Flugshow. «Und auch neben der Flugshow boten sich uns als sehr junges Start-up viele Möglichkeiten, um potentielle Kunden kennenzulernen und weitere Einsatzgebiete für unser Produkt zu finden», hält Brunner fest.

    Auf dem Swiss Pavilion wurden Erfolge verbucht: «New Voice International AG erlebte bereits am ersten Tag ein Highlight», berichtet Peter Huber, Sales Director von New Voice. In der Kooperation mit NEC Enterprise Solutions erhielten beide Unternehmen das Siegel GS «geprüfte Sicherheit» für die Gesamtlösung aus dem Bereich «Drahtlose-Personen-Notsignal-Anlagen». Der Swiss Pavilion bietet wertvolle Navigationshilfe für eine erfolgreiche Vernetzung, erläutert Helmut Knorr, CEO von Tableeleven. «Die gute Mischung der Aussteller und der hohe Networking-Faktor auf dem Stand sorgen für einen regen Publikumsstrom».

    «Es freut mich, einmal mehr zu erleben, mit welchem Engagement unsere Schweizer Aussteller – die Start-ups, Hochschulen und etablierten Unternehmen – ihre Technologien erfolgreich auf der Cebit vermarkten», so Andreas Kaelin, Geschäftsführer von ICTswitzerland. «Die Schweiz ist im internationalen Umfeld beliebt und steht für qualitativ hochstehende Innovationen.»

    Im Rahmen der von ICTswitzerland organisierten Tagesreise erkundete die rund 20-köpfige Delegation aus der Schweiz das Messegelände. Highlights hierbei boten unter anderem die Demonstrationen von IBM und SAP.

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!