Mobilezone verlegt Hauptsitz nach Rotkreuz

17. Oktober 2017
Markus Bernhard, CEO der Mobilezone Gruppe. Markus Bernhard, CEO der Mobilezone Gruppe. Bild: Mobilezone

    Der Telekommunikationsanbieter Mobilezone verlagert seinen Hauptsitz per 1. November 2018 von Regensdorf, Zürich nach Rotkreuz, Zug auf das Suurstoffi Areal.

    Die am Hauptsitz in Regensdorf tätigen Mitarbeitenden der Mobilezone ziehen ins erste Holzhochhaus der Schweiz auf das Suurstoffi Areal in Rotkreuz. Der Umzug ist auf den 1. November 2018 geplant. Gleichzeitig wird die Firma TalkTalk, welche ebenfalls zur Mobilezone Gruppe gehört und ihren Sitz heute schon in Zug hat, in das Gebäude einziehen. Insgesamt werden rund 100 Mitarbeiter auf einer Etage und einer Fläche von 1‘500m2 zusammenarbeiten.
     
    Mobilezone hat in den letzten 12 Monaten diverse Standorte für den neuen Firmenhauptsitz geprüft. Im Evaluationsprozess hat sich der Standort Rotkreuz durchgesetzt. Ausschlaggebend für den Entscheid waren insbesondere die verkehrstechnische Lage sowie das gute Kosten/Nutzenverhältnis. Darüber hinaus ist das Suurstoffi Areal CO2-Neutral. „Mit dem Suurstoffi Areal in Rotkreuz haben wir eine attraktive Location und für uns idealen Standort gefunden. Durch den Zusammenzug der Mitarbeitenden an einen Ort und auf eine gemeinsame Etage werden zukünftig die Kommunikationswege noch kürzer und die Zusammenarbeit der Teams gefördert“, so Markus Bernhard, CEO der Mobilezone Gruppe.
     
    Die Mobilezone Gruppe wird ab Herbst 2018 rund 100 Mitarbeiter in Rotkreuz beschäftigen. Daneben bleibt mobilezone mit ihren schweizweit über 125 Shops in fast allen Kantonen der Schweiz für ihre Kunden vertreten.

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!