Computacenter übernimmt Citius

Massimiliano D'Auria, CEO Computacenter. Massimiliano D'Auria, CEO Computacenter. Foto: Computacenter

    Der in Dietikon ansässige IT-Service-Anbieter Computacenter übernimmt die Aktienmehrheit bei Citius, einer Spezialfirma für IT-Lösungen und IT-Consulting. Das Unternehmen soll wie bisher am Standort Wetzikon eigenständig bleiben.

    Massimiliano D'Auria, CEO Computacenter: „Das Geschäft ist ein Gewinn für beide Firmen. Computacenter ergänzt damit das eigene Portfolio um die strategisch bedeutenden Bereiche Cloud, Mobility und Security. Citius profitiert von der Einbettung in einen international tätigen Konzern und den damit verbundenen Synergien. Das Unternehmen bleibt eine selbständige Firma. Für Kunden ändert sich nichts, sie werden genauso gut und von den gleichen Ansprechpartnern betreut wie bisher.“ Die Übernahme fand am 5. Januar 2017 statt. Es werden in diesem Zusammenhang keine Arbeitsplätze abgebaut.

    Computacenter konzipiert, plant und bewirtschaftet die IT-Infrastruktur mittelgrosser und grosser Unternehmen aller Branchen. Im Fokus stehen die IT-Arbeitsplätze der Endanwender. Citius ist auf Server-/Storage-/Virtualisierungslösungen sowie IT-Consulting spezialisiert. Mit ihrer Virtual-Workplace-Lösung Workany ist die Firma ein Trendsetter bei der Bereitstellung von gemanagten virtuellen Arbeitsplätzen. „Die Portfolios beider Unternehmen passen perfekt zusammen“, so Remo Rigoni, Geschäftsführer Citius. „Wir arbeiten schon länger als Partner sehr gut zusammen und haben ähnliche Vorstellungen von der Unternehmenskultur.“

     

    Soziale Netzwerke

     

    Fractal Verlag GmbH

      +41 61 683 88 76

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!